Hollenburger FF-Projekt auf Tour. Neubau-Ideen werden Bürgern in Hollenburg vorgestellt, danach gibt es eine Ausstellung im Rathaus.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 17. Februar 2019 (07:12)
Rendering: sam architects
So wird das neue Haus der Feuerwehren Angern, Hollenburg und Thallern aussehen, welches der Kremser Architekt Franz Sam mit seinem Team geplant hat.

Wie die künftige Zentrale für die Feuerwachen Angern, Thallern und Hollenburg aussehen wird, darüber können sich Interessierte in Hollenburg ein Bild machen. Eine Präsentation des Entwurfs findet am Montag (18. Februar) um 18 Uhr im Gemeindehaus Hollenburg statt.

Auch Mitbewerber Gegenstand der Präsentation

Der Kremser Architekt Franz Sam hat den Architekturwettbewerb für sich entschieden. Gezeigt werden die Entwürfe von Architekt Sam zum künftigen Feuerwehrhaus Krems-Süd. Aber auch alle sieben mitbewerbenden Projekte werden Gegenstand der Präsentation sein.

Für interessierte Bürger der betroffenen Stadtteile südlich der Donau ist das eine gute Gelegenheit, sich über das Projekt zu informieren. Wer den Termin im Gemeindehaus (Untere Hauptstraße 3) verpasst, kann ihn im Kremser Magistrat nachholen: Die Präsentation wandert am Mittwoch, 20. Februar, ins Kremser Rathaus und ist bis Freitag, 1. März, während der Rathaus-Öffnungszeiten zu begutachten.

„Mit dem Abschluss des Architekturwettbewerbes ist man dem lang gehegten Wunsch einen Riesenschritt näher gekommen“, freut sich Bürgermeister Reinhard Resch, dass dem Bau eines gemeinsamen, modernen FF-Hauses für Krems-Süd nichts mehr im Wege steht, sobald die Förderzusage des Landes Niederösterreich erfolgt ist. Die Fertigstellung soll bis 2021 erfolgen.