Rotkreuz-Ortsstelle Gföhl vergrößerte Team. Das Rote Kreuz Gföhl freut sich über elf neue Rettungssanitäter, die für Betrieb dringend gebraucht werden.

Von Gerald Mayerhofer. Erstellt am 01. August 2020 (06:03)

Am letzten Turnus der Sanitäterausbildung nahmen 14 Freiwillige teil. Sie mussten 100 Stunden Theorieunterricht und 160 Stunden Praxis am Fahrzeug absolvieren, bevor sie zur kommissionellen Abschlussprüfung antreten durften.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen wurde auch beim Roten Kreuz die Ausbildung auf den Bildschirm verlagert: Mittels Videochat wurde der Theorieunterricht fortgesetzt und abgeschlossen. Der Praxisunterricht fand in definierten Kleingruppen statt, damit im Falle einer Infektion mögliche Cluster eingeschränkt werden können.

Die Abschlussprüfung bestand aus fünf Etappen: Im theoretischen Teil war ein ärztliches Fachgespräch zu führen und Wissen zum Katastrophenwesen und zur Gerätelehre unter Beweis zu stellen. Bei der praktischen Prüfung standen die Bergung und Reanimation einer verletzten Person auf dem Prüfungsplan.

Der Leiter der Rotkreuz-Ortsstelle Gföhl, Daniel Simlinger, gratulierte den elf neuen Rettungssanitätern, die die Prüfung bestanden haben und dringend für den Dienstbetrieb benötigt werden, sehr herzlich. Die übrigen Kursteilnehmer werden die Prüfung im Herbst 2020 abschließen.