Regierungs-Maibaum kommt aus Droß. Der Maibaum im St. Pöltner Landhaus wird von den Droßern aufgestellt. Es wird ein tolles Fest im Landhaus geben.

Erstellt am 30. April 2014 (12:55)
NOEN, Wodicka
Von Christian Leneis

Wenn am Dienstag, 29. April, im St. Pöltner Regierungsviertel der Maibaum aufgestellt wird, dann wird nicht nur halb Droß dort vertreten sein: Einer langen Tradition folgend wird jedes Jahr der Maibaum von einer anderen niederösterreichischen Gemeinde gespendet. Heuer ist die Ehre an Droß gefallen, den Festakt auszurichten.

Die Droßer können natürlich mitfahren: Um 13.30 Uhr fährt ein Bus vom Gemeindeplatz ab. Zunächst wird es für die Droßer eine Führung durch das Regierungsviertel geben, ehe dann ein Festzug vom Festgelände zum Amtssitz des Landeshauptmannes führen wird. Der Gemeinderat von Droß, die Feuerwehr Droß, die Trachtenkapelle Lengenfeld, die Volkstanzgruppe Droß, der Rhythmische Chor „Immanuel“, der Sportverein Droß, der Verschönerungsverein, die Droßer Bevölkerung und die Betriebsfeuerwehr des NÖ Landhauses werden in diesem Festzug vertreten sein.

Nach dem Aufstellen des Maibaumes gibt es einen Festbetrieb mit Droßer Weinen, Traubensaft und anderen kulinarischen Schmankerln und musikalischer Umrahmung durch die Trachtenkapelle Lengenfeld, die Volkstanzgruppe und den Rhythmischen Chor Immanuel.