Klimaprojekt: Ideen für Straßen

Ein Klimaprojekt ist die Neugestaltung von Straßen in neuen Siedlungen in Rohrendorf, die Ortschef Gerhard Tastl und der zuständige Gemeinderat Franz Mayer stolz beim Besuch Landesrat Ludwig Schleritzkos präsentierten.

Erstellt am 17. Oktober 2021 | 07:15
krems
Symbolischer „Versickerungs-Test“ mit der Gießkanne: Gemeinderat Franz Mayer, Landesrat Ludwig Schleritzko und Bürgermeister Gerhard Tastl (von links).  
Foto: MK

Geschwindigkeitsreduzierung (in der Tempo-30-Zone) durch Verschwenkungen und Baumpflanzungen ist ebenso ein Ziel wie eine Rasendecke auf begrüntem Verkehrsraum – Maßnahmen, die sich auch positiv aufs Klima auswirken. Besonders wichtig: ökologisches Regenwasser-Management im gesamten Straßenraum. „Martinistraße und Mayerhoferstraße sind das erste derartige Projekt“, betonte Tastl. „In mehreren Bürgergesprächsrunden hat es eine durchwegs positive Resonanz gegeben.“ Schleritzko freute sich, weil hier „Leitfäden des Landes umgesetzt werden“. Es gehe unter anderem darum, Wasser zu speichern und den Artenschutz zu fördern.