Obmannwechsel bei Seniorenbund. Die frühere Volksschuldirektorin Anna Pankl folgte im Rohrendorfer Seniorenbund auf Langzeitobmann Gerhard Hablas.

Von Christian Leneis. Erstellt am 02. Februar 2020 (15:10)
Das neue Vorstandsteam des Seniorenbundes mit Gerhard Neuninger, Helga Steindl, Regina Neuninger, Adelheid Raderbauer, Christa Wagner, Anna Pankl (neue Obfrau), Waltraud Weiss, Peter Huber und Franz Sommerer.
NOEN

„Genug ist genug!“, meinte der langjährige Obmann des Seniorenbundes Rohrendorf bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Hablas führte die größte Gruppe im Teilbezirk Krems-Land 14 Jahre lang als Obmann und legte die Führung jetzt in die Hände von Anna Pankl.

Nach einem beeindruckenden Rückblick auf die vielfältigen Aktivitäten des Vorjahres – untermauert durch eine mit vielen Bildern gespickte Präsentation – übernahm Bezirksobmann Armin Sonnauer aus Mautern den Vorsitz. Einstimmig (!) fiel die Wahl auf Oberschulrätin Anna Pankl. Ihre Stellvertreter sind Peter Huber und Christa Wagner.

Das langjährige und engagierte Wirken von Gerhard Hablas blieb nicht unbemerkt: Seniorenbund-Bezirksobmann Armin Sonnauer überreichte Hablas die Silberne Ehrennadel des Österreichischen Seniorenbundes. ÖVP-Bezirksparteiobmann Hans Penz verlieh das Goldene Ehrenzeichen der NÖ Volkspartei. Auch die Gemeinde Rohrendorf würdigte Hablas: Bürgermeister Gerhard Tastl verlieh ihm den Goldenen Ehrenring der Gemeinde. Dass Hablas dann auch noch zum Ehrenobmann des Seniorenbundes Rohrendorf ernannt wurde, war fast als „Draufgabe“ zu sehen.

Für den scheidenden Vorstand gab es viel Lob und für das neue Team Vorschusslorbeeren.