Stift Göttweig startet in die Saison. Das Benediktinerstift Göttweig öffnet am Freitag, 5. Juni, das Restaurant, den Klosterladen und das Stiftsmuseum. Auch die Gästezimmer sind ab diesem Zeitpunkt buchbar.

Von Isabel Schmidt. Erstellt am 31. Mai 2020 (06:38)
Gäste dürfen sich bei ihrem Besuch im Benediktinerstift Göttweig auf umfangreiche Neuerungen freuen.Steininger
Andreas

Alljährlich öffnet das Benediktinerstift nach einer kurzen Winterpause rund um das Hochfest des heiligen Benedikt seine Pforten für die Besucher. Zum Schutz der Besucher und Mitarbeiter wird heuer erst am Freitag, 5. Juni, gestartet.

Die Verschiebung des Saisonstarts wurde für zusätzliche Modernisierungen genutzt. Umfangreiche Neuerungen erwarten die Gäste im Stiftsrestaurant, im Museum und in den Gästezimmern. So wurde beispielsweise im Restaurant der langjährige Wunsch der Bevölkerung nach längeren Öffnungszeiten umgesetzt. Besucher können freitags und samstags das Ambiente auf der Restaurantterrasse bis 22 Uhr genießen. Die neuen Gästezimmer, teilweise mit Wachaublick, sollen spätestens ab Juli zur Verfügung stehen. Zudem wurde die Möglichkeit geschaffen, mit weniger Stufen vom Haupteingang in den Stiftshof zu gelangen. 

Mit dem Start in die neue Saison eröffnet auch die diesjährige Sonderausstellung „Archäologie in Göttweig: Alte Mauern – Neue Erkenntnisse“ im Stiftsmuseum. Eintritts- und Führungstickets dafür sind bereits online buchbar. Damit möchte das Stift Menschenansammlungen im Eingangsbereich des Museums verhindern und auch den Zahlungsvorgang sicherer gestalten.