„Boutique“ für alle in Langenlois. In der Langenloiser Bahnstraße werden gebrauchte Waren abgegeben und es gibt Unterstützung in schriftlichen Angelegenheiten.

Von Gertrude Schopf. Erstellt am 28. Februar 2021 (05:54)
„Smart“ und froh über die Einrichtung in der Bahnstraße sind Gerlinde Krasser-Weinberger und Wolfgang Almstädter.
Johann Lechner

Mehr als 110 Asylwerber hatte die Stadt nach der Flüchtlingswelle 2015 beherbergt. Jetzt sind es immerhin noch 60, die hier wohnen und von den Mitgliedern der Initiative Flüchtlingshilfe Langenlois betreut und begleitet werden. Wobei: 20 von ihnen haben es mittlerweile geschafft. Sie haben Arbeit gefunden, leben in ihren eigenen Mietwohnungen, haben zum Teil auch schon eine Familie gegründet.

Vor sechs Jahren wurde aus der Notwendigkeit heraus die „Boutique“ gegründet, ein Second-Hand-Laden, den Gerlinde Krasser-Weinberger und Irene Lehr leiten. Im Pfarrhof untergebracht, übersiedelte diese Einrichtung vor einem halben Jahr in die Bahnstraße/Sackgasse 1, in das ehemalige Redl-Geschäft – und hat sich mittlerweile zu einer Anlaufstelle für viele Bewohner der Stadt entwickelt.

Finanziert durch Gemeinde, Pfarre und Banken

„Ältere, alleinstehende Menschen, auch Mütter mit Kindern schauen vorbei, um vor allem unter den gebrauchten Kleidungsstücken und den Haushaltswaren etwas für sie zu finden“, erzählt Krasser, dass pro Öffnungstag „etwa sechs Bananenschachteln“ über die Theke gehen. Was gut ist, denn für Nachschub ist derzeit reichlich gesorgt. Viele haben im Lockdown ihre Häuser und Wohnungen „durchgemustert“, vieles noch Verwendbares landet dann in dem Laden in der Bahnstraße. Kostenlos angeboten wird alles, was noch funktioniert, brauchbar und zu schade zum Wegwerfen ist.

Neben dem Geschäft ist ein kleines Büro eingerichtet, in dem Wolfgang Almstädter und Gabrielle Erd Beratung und Hilfe bei Behördengängen, schriftlichen Eingaben und Anträgen und „allen möglichen Widrigkeiten, die im Alltag so auftreten können“, anbieten.

Finanziert wird der Betrieb nach einstimmigem Gemeinderatsbeschluss vorerst für zwei Jahre von Gemeinde und Pfarre in Kooperation mit Sparkasse und Raiffeisenbank Langenlois.