Krumau erarbeitet Tourismus-Konzept mit der Natur. Marktgemeinde Krumau am Kamp erarbeitet Programm für sanften Tourismus. Im Fokus: See, Wald, Natur & Kultur.

Von Gerald Mayerhofer. Erstellt am 15. März 2020 (05:43)
Der Stausee bei Krumau am Kamp als Wohlfühloase.
Gemeinde Krumau am Kamp

Altes Bewahren und trotzdem neue Wege gehen – das ist das Ziel der Marktgemeinde Krumau am Kamp bei der Ausarbeitung ihres touristischen Leitbildes für die nächsten Jahre „Sommerfrische 2025“.

Bürgermeister Josef Graf sieht großes Potential und möchte touristische Angebote bündeln.
Gerald Mayerhofer

Krumau punktet bei Gästen, welche die Natur genießen und sich sportlich betätigen wollen. Die Sport- und Freizeiteinrichtungen am Stausee bieten dazu umfangreiche Möglichkeiten. Die Gasthäuser und Heurigen der Region runden das Angebot kulinarisch ab.

Unterkünfte gibt es unter anderem am Campingplatz, aber auch in Ferienhäusern und Gasthöfen. „Uns geht es weniger darum, neue Attraktionen zu schaffen, als vielmehr bestehenden Angebote weiterzuentwickeln und strategisch zu vermarkten“, so der Bürgermeister Josef Graf.

Das auf Regionalentwicklung spezialisierte Beratungsunternehmen ÖAR GmbH wird den Leitbildprozess begleiten. Mitte 2020 werden die Strategie und das Konzept sowie der daraus resultierende Maßnahmenkatalog präsentiert werden. Das Projekt wird mit Mitteln von Land und Europäischer Union (LEADER-Programm) gefördert.