Kremser Filmbar bekommt junges Pächter-Duo. Schlüsselübergabe im Lokal des Kesselhaus-Kinos. Eröffnung erfolgt am 15. April.

Von Johannes Mayerhofer. Erstellt am 19. Februar 2020 (06:02)
Neue Filmbar-Pächter gefunden: Die Linzer Lukas Zauner und Ninon Strobl legen Wert auf Saisonales, Cocktails und Weine. Schon am 11.März werden sie im Kino-Foyer eine Stunde vor Vorstellungsbeginn Getränke und kleine Kino-Snacks anbieten.
ms.foto.group GmbH & Co KG

Dieses Mal ist es nicht nur ein Pächterwechsel, der sich in der Filmbar am Kremser Universitätscampus vollzieht, es ist auch ein Generationenwechsel. Noch nie haben so junge Gastronomen das Lokal des Kesselhaus-Kinos geführt. Branchenerfahrung bringt Lukas Zauner, erst 25 Jahre alt, bereits mit: „Gemeinsam mit meinem Bruder habe ich vor über zwei Jahren ein Lokal in Linz eröffnet, die ‚Donauwirtinnen‘.“

Während dieses von Bruder Philipp und dem Team weitergeführt wird, zieht es ihn gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin, der Werbe-Fotografin Ninon Strobl (28), nun nach Krems. „Ansprechend fanden wir vor allem die Lage direkt am Campus“, begründet Strobl die Entscheidung. „Wir legen Wert auf saisonal abgestimmte Mittagsmenüs, Sandwiches und Tapas.“

„Wir wollen die Einrichtung schlicht halten“

Die baldigen Neo-Kremser betonen auch sehr stark das kommende Getränkeangebot. So outet sich Zauner als ausgesprochener Cocktail-Liebhaber. „Das wird eine große Rolle spielen. Unser Publikum wird in den Genuss meiner individuellen Kreationen kommen“, kündigt er an. Darüber hinaus wollen Strobl und Zauner Kontakte zu den lokalen Winzern aufbauen und Naturweine aus nah und fern anbieten. Das Duo will sowohl Studenten als auch reguläre Kinobesucher ansprechen.

Bevor es am 15. April losgeht, steht noch eine zehnwöchige Umbauphase bevor. „Wir wollen die Einrichtung schlicht halten“, erklärt Strobl. Die Filmbar werde auch Ort kleinerer Musikveranstaltungen sein. „Ein bescheidenes Musikprogramm hatten wir bei den ‚Donauwirtinnen‘ ebenfalls schon.“

Auch vonseiten des Kinos im Kesselhaus zeigt man sich optimistisch: „Wir sind froh, diese jungen, kreativen und erfahrenen Pächter zu haben. Ihr Konzept hat uns überzeugt.“