Mit Wein gegen Not in Rohrendorf. Die Winzervereinigung „losgelös(s)t“ hat einem 33-jährigen Rohrendorfer mit Weinspenden unter die Arme gegriffen.

Von Christian Leneis. Erstellt am 18. Juni 2021 (06:49)
440_0008_8095108_kre23matzke_spende_umg.jpg
Der Rohrendorfer Michael Matzke mit Erwin Winkler, dem ehemaligen Obmann der Winzervereinigung losgelös(s)t und Philipp Bründl mayer, dem neuen Chef der Löss-Winzer.
privat, privat

Michael Matzke (33) ist vom Schicksal gezeichnet: Vor rund 13 Jahren hat sich sein Leben durch einen unüberlegten Sprung in unbekannte Gewässer auf einen Schlag geändert: Dieser Sprung hat ihm die Gesundheit gekostet und er ist seitdem auf den Rollstuhl angewiesen. Das Geld reicht natürlich „hinten und vorne nicht“ – besonders jetzt, da das Haus erweitert und ein neuer Rollstuhl angeschafft werden müssen. Die 16 losgelös(s)t-Winzer aus Rohrendorf und Gedersdorf helfen mit Weinspenden aus.

Wein-Überraschungspaket gegen Spende

Der neue Obmann Philipp Bründlmayer erklärt, wie das funktioniert: „Um 60 Euro erhält man ein Überraschungspaket mit sechs Weinen der losgelös(s)t-Winzer. Wer helfen will, schreibt einfach ein E-Mail an office@losgeloesst.at mit Namen, Adresse und Telefonnummer und überweist den Betrag“.

Die Löss-Winzer holen dafür ihre besten Tropfen aus dem Keller. „Die Spenden gehen eins zu eins an Michael Matzke“, ergänzt der ehemalige Obmann Erwin Winkler. Übrigens: Eine große Weinvielfalt kann man bei „losgelös(s)t on tour“ am 3. Juli (bei Schlechtwetter: 4. Juli) verkosten. Die Löss-Winzer sind in Gedersdorf, Schlickendorf und Rohrendorf zu finden. Heuer gibt es auch einen Shuttlebus für den Transfer.