100.000 Euro fördern regionale Projekte. Summe unterstützt 19 Vorhaben in den Bereichen Jugend & Bildung, Soziales und Kultur.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 22. Juni 2018 (09:14)

Eine Gala war der festliche Rahmen für die Vergabe von 19 Förderpreisen der Privatstiftung Sparkasse Krems im Stift Göttweig.

Bereits 1,1 Millionen ausgeschüttet

Die 1990 gegründete Stiftung der Sparkasse Krems vergibt seit 1993 Förderpreise für regionale Projekte. Anfang mit jährlich 70.000 Euro dotiert, wurde die Summe im Jubiläumsjahr der Sparkasse Kremser Bank – sie feierte 2016 ihren 160-jährigen Bestand – auf 100.000 Euro erhöht. Inklusive der diesjährigen Zuwendungen wurden so nunmehr bereits 1,1 Millionen ausgeschüttet.

Gründungsauftrag der Bank erfüllt

Zahlreiche Gäste verfolgten die von Claudia Schubert (ORF NÖ) moderierte Veranstaltung, in der der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Günther Graf, den Hintergrund der Förderpreise erklärte: „Wir kommen dem Gründungsauftrag der Sparkasse nach, wenn wir erwirtschaftete Erträge aus der Region wieder in der Region für gemeinwohlorientierte Projekte bereitstellen.“ Direktor Hansjörg Henneis: „Damit wir diesem Auftrag nachkommen können, ist es auch wichtig, als Sparkasse wirtschaftlich erfolgreich zu sein.“

200 Jahre Verbundenheit zu Regionen

Direktor Christian Hager: „Mit diesem Förderpreis wollen wir auch in Zukunft ein eindeutiges Signal setzen: Wir engagieren uns für die Menschen und die Region.“ Zu diesem Bestreben gratulierte den Kremser Bankern auch der Generalsekretär des Österreichischen Sparkassen-Verbandes, Franz Portisch: „Es gibt 35 Sparkassen-Stiftungen in Österreich, und mit der Vergabe von Förderpreisen unterstreichen wir über 200-jährige Verbundenheit zu den Regionen.“

Jury wählte aus 34 Vorschlägen aus

Die Jury setzte sich heuer aus Abt Columban Luser, Stratzings Bürgermeister Josef Schmid und Direktor Josef Gattinger von der NMS Mautern zusammen und musste aus 34 Bewerbungen, die bis zum 31. Dezember 2017 eingegangen waren, auswählen. Luser überreichte gemeinsam mit Graf die Trophäen und Kuverts an die Vertreter der siegreichen Vereine, Organisationen und Institutionen.

Jugend und Bildung an erster Stelle

Luser, zugleich Hausherr des Abends, erklärte die Entscheidungsfindung. Vorrangige habe man die Bedeutung der Projekte für Jugend und Bildung, an zweiter Stelle für den Bereich Soziales und an dritter Stelle im Sinne der Kultur beurteilt. „Nachhaltigkeit und entsprechendes Eigen-Engagement“ seien wichtige Kriterien gewesen.

 

Die Preisträger 2018

BRG Krems, Kremszeile: Ausstattung eines Multimedia-Raumes für die digitale Bildung

Entgegengenommen von Elisabeth Weigl und René Schwarzinger

Dorferneuerungsverein „Nöhagen Aktiv“: Ringweg der Gemeinde Weinzierl am Wald

Harald Stanzl ,Hans-Ulrich Swoboda

Freiwillige Feuerwehr Lengenfeld: Atemschutzgeräte und – masken

Markus Hoffmann, Stefan Penz, Günter Gruber

Freiwillige Feuerwehr Spitz: Zubau zum FF-Haus – mi Fahrzeughalle und Mannschaftsraum

Thomas Murth, Thomas Donabaum

Forum Favianis – Interessensgemeinschaft für Archäologie und Geschichte: Publikation „Beiträge zur Stadtgeschichte von Mautern an der Donau, 1848 – 1918“

Karl Reder, Manfred Schovanec

Marktgemeinde Furth bei Göttweig: Restaurierung der Halbkapelle Schönkreuz

Kurt Farasin

Komitee Auge Weißenkirchen: Kunstobjekt „Das Auge“

Rudi Glantschnig, Andreas Pell

Römermuseum Mautern: Thermopolium Favianis – Römische Küche

Karl Hartl, Katharina Kalser

Verein zur Erhaltung und Revitalisierung des Schlosses Spitz: Einbau eines behindertengerechten Aufzuges

Franz Machhörndl, Gerhard Tauber

Verein Impulse Krems: Projekt Interkulturelle Familienbegleitung

Manuela Leoni, Florentina Haziraj

Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein Furth: Restaurierung des Altmannikreuzes in der Ortschaft Steinaweg

Josef Teufner

Freiwillige Feuerwehr Geyersberg: Gestaltung des Mehrzweckbereichs im Veranstaltungszentrum und Feuerwehrhaus

Leopold Lechner, Werner Wieländer, Andreas Gloimüller

Volksschule Rossatz-Arnsdorf: Gestaltung einer Forscher-Ecke

Christiane Böhm, Michaela Brait

Dorferneuerungsverein Schenkenbrunn: Sanierung des Kinderspielplatzes und Platzgestaltung vor dem Vereinshaus

Michael Stumpfer und Josef Stumpfer

Pfadfindergruppe Krems: Dachsanierung Torgebäude

Jürgen Kreibich, Thomas Heybal

Volksschule Bergern: Förderung des kreativ-schöpferischen und forschenden Geistes

Christiana Böhm, Maria Steinhart

Volksschule Mautern: Ausstattung eines Informatikraumes mit neuen PCs

Christiane Böhm, Sonja Ugbodu

ASINOE (Archäologisch-Soziale Initiative NÖ): Vielfalt im Weingarten

Nicole Kajtna, Petra Wellemsen

Pfarre Weißenkirchen: Installation einer modernen Tonanlage in der Kirche

Przemyslaw Kocjan, Hannes Netter