Mauterns Jungflorianis sicher zu Wasser und Land. Die Feuerwehrjugend Mautern konnte mit ihrem Wissen und Können punkten und das neue Fertigkeitsabzeichen absolvieren.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. Oktober 2020 (04:13)
Jugendbetreuerin Nicole Schrefl (links), Sascha Berner vom Ausschuss Feuerwehrjugend (hinten, Mitte), Bezirkskommandant Roman Thennemayer (ganz rechts) und Feuerwehrkommandant Harald Paustian (zweiter von rechts) gratulieren allen Jugendlichen zum bestandenen Abzeichen.
Brandaus

Als erste Jugendgruppe in Niederösterreich konnte die Feuerwehrjugend Mautern das neue Fertigkeitsabzeichen „Sicher zu Wasser und am Land“ mit Bravour absolvieren.

Bei der vom Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverband initiierten Prüfungsabnahme im Mauterner Feuerwehrhafen konnten die Jungflorianis mit ihrem erlernten Können und Wissen vor den hochrangigen Feuerwehrfunktionären punkten.

Neben dem praktischen Zillenfahren standen auch andere Stationen wie Knotenkunde, Absichern einer Unfallstelle, Rettungsringwurf und Erste Hilfe auf dem Programm. Elias Fink, Celina Kleberger, Ida Offenhuber und Benedikt Svejda haben alle das Fertigkeitsabzeichen bestanden. Harald Brauneis, Claus Erber, András Féjer, Bernd Heybal, Sebastian Niehsner und Nasim Schiefer konnten das Fertigkeitsabzeichen-Spiel erfolgreich meistern.