Konzert mit Ehrungen in Rossatz

Nach langer Corona-bedingter Pause trat das Orchester wieder im Schlosshof auf und begeisterte das Publikum mit einem vielfältigen Programm.

Erstellt am 26. September 2021 | 06:09

Das nach über eineinhalb Jahren „lang ersehnte“ Herbstkonzert konnte die Trachtenkapelle Rossatz im Schlosshof bei herrlichem Spätsommerwetter abhalten. Kapellmeister Günter Weiß, mittlerweile Ehrenbezirkskapellmeister, hatte mit seinen Musikern ein abwechslungsreiches Programm einstudiert. Darunter fanden sich klassische Stücke wie „Hereinspaziert“ von C. M. Ziehrer, die Filmmusik „Moment for Morricone“, aber auch eine Böhmische Polka und ein Stück des Austropoppers Wolfgang Ambros.

Erstmals mit dabei war der junge Trompeter Kilian Schubert, der im Juni das Leistungsabzeichen in Bronze mit Auszeichnung absolviert hat und von Musikschuldirektorin Maria Rupf Medaille und Urkunde überreicht bekam. Dem Flötisten Leonhard Fries wurde zu einem ersten Preis mit Auszeichnung beim Wettbewerb „prima la musica“ gratuliert.

Aber auch ältere Semester arbeiten an ihrer musikalischen Weiterbildung: Tenorist und Kapellmeister-Stellvertreter Bernhard Schütz wurde zum Leistungsabzeichen in Gold mit Auszeichnung gratuliert. Ehrungen von Bezirksobmann Martin Aschauer gab es für langjähriges Engagement als aktive Musiker: Anna Schütz, Christian König und Herbert Polz erhielten die Ehrenmedaille in Bronze für 15 Jahre, Susanne Smatrala und Daniel Wolf die Ehrenmedaille in Silber für 25 Jahre. Das Ros satzer „Urgestein“ und Gründungsmitglied Josef Schmidl bekam die Ehrenmedaille in Gold mit Zusatzspange für 60 Jahre.