Unfall nahe Brunn im Felde: Stopptafel missachtet?

Erstellt am 26. Mai 2022 | 08:24
Lesezeit: 2 Min
Vermutlich weil einer der beteiligten Lenker eine Stopptafel missachtet hatte, kam es am 21. Mai zwischen Brunn im Felde und Stratzdorf (beides in der Gemeinde Gedersdorf) zu einem Unfall mit mehreren Verletzten.
Werbung

Zu einem Verkehrsunfall wurden die Freiwillige Feuerwehr Gedersdorf und der Rettungsdienst am Nachmittag des 21. Mai gerufen.

Unbeteiligte Pkws beschädigt

Der Unfall hatte sich auf der Kreuzung der Brunner Hauptstraße mit der Landesstraße ereignet. Diese ist durch eine Stopptafel geregelt. Zwei weitere, nicht am Unfall beteiligte Fahrzeuge, die neben der L 45 abgestellt waren, wurden bei dem Unfall ebenfalls beschädigt. Insgesamt kamen vier Autos zum Handkuss

Kleinkind unter den Verletzten

Mehrere Rettungsmittel vom Roten Kreuz und Arbeiter-Samariter-Bund sowie der Bezirkseinsatzleiter standen im Einsatz. Einige am Unfall beteiligte Personen, darunter ein Kleinkind, wurden mit insgesamt drei Rettungstransportwägen zur Kontrolle in das Universitätsklinikum Krems gebracht. Von den Einsatzkräften der Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert, die Straße gesperrt und ein Brandschutz aufgebaut. 

Feuerwehr reinigte Straße

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei entfernten die Helfer die Fahrzeuge aus dem Kreuzungsbereich und stellten sie zum Abtransport durch ein privates Abschleppunternehmen bereit. Die Fahrbahn wurde von Wrackteilen gereinigt, ausgelaufene Betriebsmittel mit Ölbindemittel aufgenommen. Nach ca. einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

Werbung