Kaufmännischer Direktor verlässt Kremser Spital. Franz Laback, seit 2009 Teil der Klinikleitung, ist seit 1. Dezember Geschäftsführer der Vamed-Gesundheitseinrichtungen.

Von Thomas Werth. Erstellt am 07. Dezember 2016 (04:22)
NOEN, privat
Landesrat Karl Wilfing verabschiedet sich im Rahmen der Eröffnung des Kreißsaals vom Kaufmännischen Direktor Franz Laback.

Franz Laback ist mit Dezember kein Teil mehr der Klinikleitung des Kremser Universitätsklinikums. Der Kaufmännische Direktor, seit 1. Februar 2009 in diesem Amt, ist seit 1. Dezember Geschäftsführer des auf Gesundheitseinrichtungen spezialisierten Unternehmens Vamed.

Modernisierter Kreißsaal als einer der jüngsten Erfolge

„Mit ihm gelang es, in den vergangenen Jahren zahlreiche organisatorische Neuerungen erfolgreich umzusetzen, wie beispielsweise zwei 5-Tagesstationen und auch die Teilung der großen Abteilung für Innere Medizin“, so Landesrat Karl Wilfing. Zu seinen jüngsten Erfolgen zählt der modernisierte Kreißsaal.

„Mein besonderer Dank gilt meinen beiden Kollegen der Klinikleitung. Über all die Jahre haben wir nahezu ohne Reibungsverluste an den Projekten für das Universitätsklinikum erfolgreich zusammengearbeitet“, so Laback.

Der neue interimistische Kaufmännische Direktor heißt Ewald Faltl.