Proteste erfolgreich: Zwei weitere Busse. VOR reagiert auf Kritik: Zwischen Kremszeile und Bahnhof sollen mehr Busse fahren.

Von Petra Vock. Erstellt am 17. Oktober 2019 (05:12)
shutterstock/1000 Words

Die Proteste haben Wirkung gezeigt: Ab 21. Oktober sollen zwischen dem BRG Kremszeile und dem Bahnhof zwei zusätzliche Busse eingesetzt werden, wie VOR-Sprecher Georg Huemer der NÖN mitteilte.

Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) reagiert damit auf Eltern-Kritik, dass seit dem im August erfolgten Fahrplanwechsel zu wenig Busse fahren und mittags chaotische Zustände herrschen.

„Prinzipiell begrüßen wir, dass es zwei zusätzliche Busse gibt“, sagt Elternvereins-Obmann Andreas Anibass zu den Neuigkeiten. Aus Sicht der Eltern sind allerdings die geplanten Abfahrtszeiten 13.23 und 13.26 Uhr alles andere als ideal.

Denn die chaotischen Zustände gehen zum Teil darauf zurück, dass die Busse jetzt nicht mehr wie vor dem Sommer auf die um 13.10 Uhr herausströmenden Schülermassen warten, sondern erst später kommen.

Die Folge: eine riesige Schülertraube vor der Schule und wilde Drängeleien, da viele befürchten, ihren Anschluss-Bus zu verpassen. „Wir haben beim VOR den Wunsch deponiert, dass die Busse wieder früher kommen, haben aber noch keine Antwort erhalten“, berichtet Anibass.