Lösung für Lkw-Misere in Alt-Rehberg und Egelsee?. „Verirrte“ Lkw-Lenker stören – wie berichtet – die Bewohner von Alt-Rehberg und Egelsee. Der Senftenberger Bürgermeister schlägt mit der Firma Penn nun eine Lösung vor.

Von Christian Leneis. Erstellt am 26. Februar 2021 (05:54)
Firmenchef Gernot Penn und Senftenbergs Bürgermeister Stefan Seif (von links) haben eine einfache Lösung für das Problem der Verkehrsmisere der Lkw-Fahrer.
Johann Lechner

Die „Leidensgeschichte“ der Bevölkerung von Egelsee und Alt-Rehberg ist NÖN-Lesern bekannt: Immer wieder wollen die Lenker großer Lkw zur in Imbach ansässigen Firma Penn fahren. Die Firmenadresse Kremser Straße in Imbach, – die es mit der gleichen Postleitzahl auch in Egelsee gibt – führt sehr viele der Lenker aber nach Egelsee.

Der Versuch, von Egelsee zur „richtigen“ Adresse zu kommen, leitet viele Lenkraddreher von Gneixendorf über die Limberg straße zur Kreuzung mit der Rehberger Hauptstraße, wo sie oft wiederum falsch nach links abbiegen. Würden sie hier rechts in Richtung Senftenberg abbiegen, wären sie eine Minute später am richtigen Ziel – bei der Firma Penn in Imbach.

Ursache: Schließung des Rehberger Postamts

„Die wahrscheinliche Ursache für diese Fehlleitungen der Lkws dürfte mit der Eingabe der Postleitzahl 3500 in die Navigationsgeräte in Zusammenhang stehen“, weiß Senftenbergs Bürgermeister Stefan Seif. „Da unter dieser Postleitzahl zwei Mal die Kremserstraße angeführt ist, nämlich sowohl in Imbach als auch in Egelsee!“

Seifs Vermutung: Durch die Schließung des Postamtes in Rehberg (ehemalige Postleitzahl 3503) im Jahr 2002, von wo auch Imbach in der Gemeinde Senftenberg postalisch betreut wurde, und die Zusammenführung mit der Postleitzahl von Krems, hatten die Verantwortlichen die Situation, wie sie heute vorliegt, damals sicher nicht bedacht.

Eine einfache oder aufwendige Lösung

Nun haben sich der Senftenberger Bürgermeister (obwohl die Kreuzung Limbergstraße/Rehberger Hauptstraße nicht im Gemeindegebiet Senftenbergs liegt) und Firmenchef Gernot Penn eine einfache Lösung überlegt: Sie schlagen vor, im Bereich der Kreuzung eine deutlich sichtbare Beschilderung mit dem Firmennamen und/oder Logo der Firma Penn anzubringen. Eine Änderung der Postleitzahl auf 3541 für Imbach wäre wohl die bessere, aber auch die aufwendigste Lösung.