Infos zu den Straßensperren beim Wachaumarathon. 10.000 LäuferInnen nehmen am Sonntag in Krems am Wachaumarathon teil. Zieleinlauf ist in der Ringstraße auf Höhe Stadtpark. Die Stadtdurchfahrt über die Ringstraße ist bis 16 Uhr nicht möglich. Das Stadtzentrum ist über Umleitungen erreichbar.

Erstellt am 16. September 2016 (09:24)
Benjamin Butschell
Aufgrund des Marathons kommt es am Sonntag in Krems zu einigen Straßensperren.

Die letzten Kilometer des Wachaumarathons verlaufen über die B3, Zellerplatz, Ringstraße, Kaiser-Friedrich-Straße, Schillerstraße, Utzstraße, Ringstraße, Gartenaugasse, Göglstraße, Dr.-Pollhammer-Gasse, Eisentürgasse, Mondlgasse, Eyblparkstraße und  zurück über die Ringstraße.

Die Stadtdurchfahrt ist aus diesem Grund zwischen 9 und ca. 16 Uhr gesperrt, Autofahrer können großräumig über die Donaubrücken auf das rechte Donauufer ausweichen.

Einbahn in der Kasernstraße aufgehoben

Trotz Straßensperren sind einzelne Punkte in der Innenstadt  über Umleitungen erreichbar, und zwar sowohl stadteinwärts als auch stadtauswärts von und zur Mauterner Brücke über die Steiner Donaulände, Dr.-Karl-Dorrek-Straße, Alauntalstraße, Gaswerkgasse, Kasernstraße und Südtiroler Platz.

Die Einbahn in der Kasernstraße wird aufgehoben, allerdings ist ein beidseitiges Halteverbot in der Kasernstraße sowie auch teilweise entlang der Alauntalstraße zu berücksichtigen.

Die Stadtausfahrt in Richtung Osten ist über die Wegscheid möglich. Krankenhaus, Badearena und Stadtpark sind von Osten kommend über Austraße bzw. Bertschingerstraße erreichbar. Der Bahnhof ist für Anrainer und Taxis von der Wachaubrücke über einen Fahrstreifen in der Ringstraße erreichbar.