Paudorfer „Schulweg ist jetzt sicherer“. Durch Verkehrszeichen soll der Schulweg vieler Kinder nun besser geschützt sein. Der entsprechende Antrag der Volkspartei wurde im Gemeinderat einstimmig beschlossen.

Von Isabel Schmidt. Erstellt am 12. Dezember 2019 (04:13)
Claudia Pehn mit Anna (im Kinderwagen), Viktoria und Jakob Pehn. August Burchhart und Marlene Postler freuen sich über die gesetzten Sofortmaßnahmen zur Sicherheit an den Kreuzungen.Monihart
Philipp Monihart

Mit Beginn der kalten und nebeligen Jahreszeit sind die Sichtverhältnisse im Straßenverkehr oft eingeschränkt. Um die besonders in den Morgen- und Abendstunden betroffenen Kinder am Skulpturenweg beim Queren des Hellerhofweges besser zu schützen, brachte die ÖVP Paudorf einen Dringlichkeitsantrag im Gemeinderat ein.

Die Gefährdung für Fußgänger und Radfahrer soll durch Hinweistafeln an den Kreuzungen vermindert werden. Diese Absicherung des Schulweges durch die Verkehrszeichen wurde im Paudorfer Gemeinderat einstimmig beschlossen.

„Ich bin froh, dass mit den ‚Achtung Kinder’-Tafeln jetzt auf die Gefahrenstellen aufmerksam gemacht wird“, erklärt Claudia Pehn, Jugend- und Familiengemeinderätin der ÖVP Paudorf. „Außerdem freue ich mich, dass in der Verkehrsverhandlung mit der Bezirkshauptmannschaft die langjährige Forderung der Volkspartei zur Entschärfung der Kreuzung Hellerhof — Eggendorferstraße bestätigt wurde und Verkehrsspiegel angebracht werden“, so Pehn.

Im Zuge einer Besprechung mit einem Sachverständigen wurde zudem festgestellt, dass das bestehende „Vorrang geben“-Verkehrszeichen durch eine Stopptafel zu ersetzen ist. Weiters wurden Haltelinien und Verkehrsspiegel gefordert. Die Arbeiten wurden von der Marktgemeinde durchgeführt.