3. Kremser Radparade: Gemeinsam ein Zeichen setzen

Erstellt am 08. April 2022 | 07:59
Lesezeit: 2 Min
Kremser Radparade
Kremser Radparade
Foto: FFF Krems
Unter dem Motto "Wir sind die Verkehrswende" laden die Kremser Radlobby und "Friday for Future Krems" anlässlich des österreichischen Verkehrswende-Aktionstages am Samstag, 23. April, zur dritten Kremser Radparade.
Werbung
Anzeige

Treffpunkt ist um 14.45 Uhr am Kremser Dreifaltigkeitsplatz. Die teilnehmenden Radfahrer fahren quer durch die ganze Stadt.

Um etwa 16.30 Uhr steht ein gemeinsames Picknick beim Stadtpark (nähe Pavillon) auf dem Programm (Speisen und Getränke sind selbst mitzubringen). 

"Das 2016 herausgegebene Stadtentwicklungskonzept "Krems 2030" ist nun bereits sechs Jahre alt. Uns fehlen nach wie vor die messbaren Maßnahmen im Bereich der Mobilität. Eine Reduktion des motorisierten Individualverkehrs zugunsten des Rad- und Fußverkehrs ist vorgesehen, jedoch fehlen zeitlich und qualitativ messbare Zielsetzungen", betont Mitinitiatorin Marlene Nutz von Fridays For Future Krems. Darauf habe man schon oft hingewiesen, sowohl im Zuge von öffentlichen Veranstaltungen und Demonstrationen als auch im Gespräch mit Verantwortlichen aus der Politik.

Nutz weiter: "Bis 2030 muss der globale Ausstoß an Treibhausgasen um 43 Prozent gesenkt werden, wie der am 4. April erschienene neueste Bericht des Weltklimarates darlegt. Der Mobilitätssektor spielt hier eine essentielle Rolle und wir fordern daher in Krems klare Bekenntnisse zu konkreten Zielsetzungen, die uns zu einer fahrradfreundlichen Stadt mit zukunftsweisender Mobilität bringen."

Werbung