Gemeindezentrum Mautern: Baustart im Frühling

Erstellt am 02. Dezember 2022 | 05:46
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8536140_kre48mautern_gemeindezentrum_visualisie.jpg
Modern und für alle Bürger: das neue Gemeindezentrum.
Foto: Rendering: Architekt Mautner Markhof
Der erste Bauabschnitt des Gemeindezentrums steht in den Startlöchern, rund 15 Millionen Euro werden investiert.
Werbung

Die Bagger sind bereits angerollt: Nächste Woche ist der offizielle Spatenstich für den ersten Bauabschnitt des Gemeindezentrums. Der endgültige Baustart erfolgt im Frühling. Doch was ist geplant?

Im Bauabschnitt I werden rund 10.000 der 17.000 m 2 verbaut. Zwei neue Gebäude werden errichtet, die künftig Feuerwehr, Polizei und Musikkapelle beheimaten. Rund 15 Millionen Euro werden investiert, ab dem Baustart ist eine Bauzeit von 18 Monaten geplant.

Die Feuerwehr bekommt eine neue Heimat mit neun Garagen und Waschbox sowie Mannschafts- und Lagerräumen auf rund 1700 m 2 . Vom Feuerwehrhaus in der Schulgasse sind die Kameraden bereits in die Austraße übersiedelt. Als zweite Blaulichtorganisation wird die Polizei eine Wache mit 330 m 2 beziehen.

Neu wird auch das Musikheim, das für Musikkapelle, Männergesangsverein und Musikschule Proben- und Aufenthaltsräume mit rund 380 m 2 bietet. Außerdem wird ein Veranstaltungszentrum mit 550 m 2 entstehen. Dieses steht allen Vereinen zur Verfügung. Im Innenhof des Areals soll die Grünfläche ebenso für Veranstaltungen genutzt werden.

Direkt nach Fertigstellung des Bauabschnitts I folgt der zweite, bei dem Wirtschaftshof und weitere Vereine eine neue Heimat finden sollen.

Werbung