Krems: Ein Feuerwerk der Musik. Von heißem Rock bis zu uriger Volksmusik: Volle Bandbreite im Stadtpark beim Wachauer Volksfest.

Von Franz Aschauer. Erstellt am 18. August 2021 (04:32)
440_0008_8155457_kre33volksfest_draufgaenger_kre.jpg
„Die Draufgänger“ aus der Südoststeiermark werden am 2. September den Besuchern im großen Festzelt ordentlich einheizen.
Felix Birkenseer

Die Aufbauarbeiten im Kremser Stadtpark haben längst begonnen und mittlerweile ragt auch schon das Riesenrad zwischen den Baumwipfeln hervor: In gut einer Woche fällt der Startschuss für das Wachauer Volksfest (26. August bis 5. September). Elf Tage lang dürfen sich Besucher dann nicht nur auf feinste Kulinarik und Adrenalin-Erlebnisse der Extraklasse freuen, sie erwartet auch eine breite Palette an musikalischen Auftritten.

440_0008_8148183_kre32wachauervolksfest.jpg
NOEN

Den Auftakt macht zur offiziellen Eröffnung beim Springbrunnen die Militärmusik Niederösterreich mit einem Platzkonzert, ehe beim traditionellen Tag der Kremser ab 21 Uhr „Die Wilden Kaiser“ im großen Festzelt „Zum Ludwig“ mit Schlager, Rock und Austropop für Stimmung sorgen werden. Bereits Stammgast am Volksfest ist die Vorarlberger Band „The Monroes“, die am 27. und 28. August ebenfalls beim neuen Festwirten Ludwig Kleinlehner aufspielen wird. Zu Gast sein werden dort am 2. September auch die Cover-Spezialisten „Die Draufgänger“ aus der Südoststeiermark, die mit ihren Versionen von „Cordula Grün“ oder „Johnny Däpp“ in der Vergangenheit bereits für Furore sorgten.

Wer sich eher für die elektronische Schiene begeistern lässt, dem werden die coolen Beats von „DJ Pone“ gefallen, der täglich bei der Magnum Bar von Christian Thiery auflegt. Der musikalische Abschluss des Volksfests ist am letzten Tag der Stadtkapelle Krems beim Frühschoppen im Festzelt vorbehalten.

Mehr Infos zum Programm: http://www.wachauervolksfest.at