Krems: Das Wesen der Frau, auf Leinwand gebannt. Der aus Krems stammende Maler Lukas Walcher stellt demnächst in der Volkshochschule Krems seine Bilder aus.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. Mai 2019 (04:11)
Walcher
Die Frau als immerwiederkehrendes Motiv.

Der Kremser Künstler Lukas Walcher (32) zeigt ab Donnerstag, 9. Mai, eine Auswahl seiner Werke in der Volkshochschule Krems. Immerwiederkehrendes Motiv seiner Bilder ist die Frau, deren Wesen in unterschiedlicher Formensprache beleuchtet wird.

Lukas Walcher
Begann mit 15 Jahren als Autodidakt mit Acrylmalerei: Lukas Walcher.

Zu malen begann Walcher, der über Ausbildungen als Bürokaufmann und Masseur verfügt, mit etwa 15 Jahren als Autodidakt. Wenig später wurde er als externes Mitglied im „Art Brut“-Center in Maria Gugging aufgenommen, wo er mit Kohlezeichnungen im Sinne der „New-Art“ startete.

2013 bis 2015 studierte er an der Kunstakademie „Fine Art“-Schule für Gegenwartskunst in Berlin. Seine Werke waren bereits bei Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen, zuletzt in Barcelona, Shanghai und London. In Krems hatte er Ausstellungen im Kloster Und (2014) und in der Raiffeisenbank am Dreifaltigkeitsplatz (2017). Seit einigen Monaten sorgen seine Bilder auch für mehr Farbe in der Landstraße, denn sie können in einem leer stehenden Geschäftslokal in der Unteren Landstraße 23 bewundert werden.

Die Vernissage findet am 9. Mai, 19 Uhr, im Fellnerhof (Obere Landstraße 10) statt.