Erfahrener neuer Mann für Rastenfeld und Friedersbach. Christoph Weiss wechselt nach Krems, Artur Kania übernimmt die Pfarren Rastenfeld und Friedersbach.

Von Gerald Mayerhofer. Erstellt am 26. Juni 2019 (05:12)
privat
Moderator Artur Kania folgt Christoph Weiss nach: „Ich freue mich schon sehr auf meine neue Tätigkeit, auf neue Begegnungen und viele gute Gespräche.“

Der derzeitige Leiter der Pfarren Rastenfeld und Friedersbach, Provisor Christoph Weiss, wechselt mit 1. September in die Pfarre St. Paul nach Krems. Er stellte der Pfarrgemeinde vor wenigen Tagen seinen Nachfolger vor und hieß ihn herzlich willkommen: Artur Kania wird Christoph Weiss als Moderator für die beiden Pfarren nachfolgen.

Kania ist derzeit als Pfarrmoderator in Maria Gugging bei Klosterneuburg im Einsatz und bringt als Ordensmann, der bereits in mehreren Diözesen gewirkt hat, viel Erfahrung mit. Er verbrachte sein Noviziat in Würzburg in Deutschland, studierte im polnischen Krakau und war danach drei Jahre als Kaplan in der Diözese Linz (Oberösterreich) tätig.

Auf eigenen Wunsch wechselt er nun in die Diözese St. Pölten, wo er ab 1. September die Pfarren Rastenfeld und Friedersbach als Moderator übernehmen wird. Provisor Christoph Weiss durfte seinen Nachfolger bereits persönlich kennenlernen: „Ich habe den künftigen Moderator bei seinem ersten Besuch als sehr offenen Priester und Menschen erlebt und ersuche alle Mitglieder der Pfarrgemeinde um jene Offenheit meinem Nachfolger gegenüber, die auch mir in diesem gemeinsamen Jahr entgegengebracht wurde.“

Weiss kann auf zahlreiche Veranstaltungen in den beiden Pfarren zurückblicken – ein großes Highlight dabei fand erst vor wenigen Wochen statt: Er lud im Namen der Pfarre Rastenfeld zu einer außergewöhnlichen Maiandacht aufs Schiff ein. Der Einladung auf die MS Ottenstein folgten mehr als 70 Personen, um während der Fahrt gemeinsam zu beten, zu singen und Dank auszudrücken. Diese „mobile Maiandacht“ war besonders für jene Kinder ein unvergessliches Erlebnis, die am selben Tag ihre Erstkommunion zum Motto „Mit Jesus in einem Boot“ gefeiert haben.