Tierrettung Waldviertel rückte 2019 186 Mal aus. Tierrettung Waldviertel wurde 2018 gegründet und hat mittlerweile rund 50 Mitglieder. Tätigkeitsbericht 2019 präsentiert.

Von Gerald Mayerhofer. Erstellt am 15. März 2020 (06:22)
Der Vorstand der Tierrettung Waldviertel hat viel vor: Markus Ulmer, Angelique Hoch, Präsident Florian Hinterleitner, Schriftführerin Melanie Kramer, Kassierin Margit Hinterleitner, Peter Lager und Birgit Schmid (v. l.).
GM

Bei der letzten Vorstandssitzung im Gasthaus Staar in Wolfshoferamt (Gemeinde St. Leonhard) gewährte die Tierrettung Waldviertel einen „Blick hinter die Kulissen“.

Die Tierrettung Waldviertel entstand am 30. Jänner 2018. Gründungsgedanke war, die Infrastrukturlücke im Tierrettungsbereich zu schließen. Im Jahr 2019 wurden 186 Einsätze gefahren, die meisten betrafen Haustiere. Weiters wurde an zahlreichen Info-Veranstaltungen der Gemeinden und Feuerwehren teilgenommen.

Mit dem Erlös zweier Flohmärkte und Spendenfahrten konnten Tierheime und Pflegestellen mit Futter und anderen nützlichen Dingen versorgt werden. 2020 steht die Aus- und Weiterbildung der Mitglieder im Fokus. Weiters ist auch wieder die Teilnahme an Info-Veranstaltungen für die Bevölkerung geplant.

Der Verein hat derzeit regional verteilt rund 50 Mitglieder und kann somit das gesamte Waldviertel fast lückenlos bei Einsätzen abdecken. Die Notrufnummer der Tierrettung lautet: 0664/9790424.

Was für Präsident Florian Hinterleitner zu den schönsten Momenten zählt: „Das ist immer dann, wenn wir mitbekommen, dass unsere ‚Patienten‘ auf dem Weg der Besserung sind!“ Neue Mitglieder und Gönner sind jederzeit willkommen. Infos zur Mitgliedschaft werden gerne per Mail zur Verfügung gestellt: info@tierrettung-waldviertel.at .