NÖN sucht das beste Zukunftsprojekt. Bis 3. Juli können Schulen ihre Projekte einreichen. Auf die Sieger warten 500 Euro.

Erstellt am 24. Februar 2020 (11:52)
Die Gewinner aus dem Vorjahr: ÖKO NMS Pottenbrunn
Erich Marschik

Projekte aus allen Schulen in Niederösterreich haben jetzt die Chance, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und 500 Euro für die Klassenkassa zu gewinnen. Die NÖN ist wieder auf der Suche nach innovativen Schul- oder Klassenprojekten mit nachhaltiger Wirkung.

Diese werden mit dem NÖN-Leopold-Preis in der Kategorie „Unsere Zukunft“ prämiert.

Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Arbeiten aus den verschiedensten Bereichen wie Technik, Soziales, Gesellschaft, Umwelt oder Trends können eingereicht werden. Die Einreichunterlagen können vielfältig gestaltet werden.

Einsendeschluss ist der 3. Juli. Die Jurysitzung findet im September statt, die Preisverleihung im November.

Die NÖN-Chefredaktion wird unter allen eingereichten Projekten den Sieger auswählen und mit dem „NÖN-Schul-Leopold“ belohnen.

Die Patenschaft hat Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bereits zugesagt.