Ausreden zu Tests. Seit vielen, vielen Jahren bin ich Leser der Kremser-NÖN. Leider ist der Inhalt zunehmend ohne Ecken und Kanten.

Erstellt am 22. Dezember 2020 (04:46)

Für mich besteht der Verdacht: Man will es jedem recht machen. Zwei Beispiele gefällig?

1) 26 positiv auf Corona Getestete sind ganz einfach um 26 zu viel, wo bleibt die gerade vor Weihnachten wichtige zweite Testung? Jedermann wusste, dass in allernächster Zeit eine Massentestung kommen wird, aber man findet Ausreden wie ein kleines Kind. Holschuld dürfte ein nicht verstandenes Fremdwort sein.

2) Ein Neubau oder eine Generalsanierung der Badearena möge angedacht werden, aber mein Hausverstand sagt mir: Der Bau eines repräsentativen Konferenz- oder Veranstaltungszentrums ist ein Gebot der Stunde!

Ing. Willi Kastler, Krems