Autobahnbau würde sich erübrigen. Der Unterschied zwischen FJ-Bahn und Waldviertel-Autobahn besteht darin, dass es Pläne (Studie 1991) seit 30 Jahren für FJB-Ausbau gibt und die Trasse besteht, was hingegen beim Autobahnbau erst geplant werden muss und die Trassierung zu suchen ist.

Erstellt am 02. Juli 2019 (10:00)

Würde man die Bahn schnell ausbauen – lediglich die Finanzierung muss erfolgen – und diese in 10-12 Jahren fertig sein, würde sich der Autobahnbau von selbst erübrigen, der erst frühestens in 25 Jahren fertig wäre.

Es reicht der durchgehende dreispurige wechselseitige Ausbau der Bundesstraßen ins Waldviertel, verbunden mit Ortsumfahrungen. Außerdem kostet die Bahn 1,2 Mrd. Euro, während ein Autobahnbau 3,5 bis 4,6 Milliarden Euro verschlingen würde und dreimal mehr Flächenverbrauch benötigen würde - Bodenverbrauch / Bodenversiegelung.

Gerald Hohenbichler, Gmünd/Wien

Reaktion zum Beitrag über die „Strategische Prüfung Verkehr“, in der auch die Weichen für eine hochrangige Verkehrsverbindung und die Abstimmung mit einem Ausbau der Franz-Josefs-Bahn gestellt werden sollen.