Bevormundung der Gäste ist ärgerlich. Es macht keinen Spaß mehr, bei einem Glas Wein oder Bier zu sitzen ohne Möglichkeit, dazu eine Nikotin-(oder E-)Zigarette zu rauchen? Wollen wir wirklich Geld dafür ausgeben, uns einschränken zu müssen? Ich nicht. Da bleibe ich lieber ohne Bevormundung zuhause.

Erstellt am 11. Juni 2019 (15:57)

Dazu kommt, dass Essen zu gehen einfach zu teuer ist. 50 bis 100 Euro sind für zwei Personen gleich weg, ganz zu schweigen von den vor allem im Raum Krems hippen Restaurants und American-Food-Tempel mit ihren Tourismus-, Promi- und Luxusstudenten-Faktoren. Zusammengefasst: Das Schnitzel beim Dorf- oder Stadt-Wirt mit dem Krügerl Bier oder Achtel Wein ist der Sterilität und political correctness unserer Zeit sowie Veganismuswahn und Fastfood-Orgien zum Opfer gefallen. Mahlzeit!

Heinz Riedmüller, Krems

Leserbrief zum Bericht „ Der Ofen bleibt kalt “ über das Wirtesterben.