Der „schiefe Turm“ steht nun in Stein. In Pisa steht der „schiefe Turm“, der allgemein, wen wundert’s, bestätigt vom Besucher-Sturm als Bauwerk des Jahrhunderts!

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. Juni 2019 (09:01)

Doch, ehrlich, wer in Krems geschaut, muss offen eingestehen, den Turm, der für die Kunst gebaut, den muss man einfach sehen.

Er ist so schief und so verdreht, man staunt, man ist entzückt. Wer nichts von hoher Kunst versteht, meint gar, das sei verrückt!

Ich meine, was ist schon dabei, wenn keine Wand gerade. Es zeigt uns doch nur einwandfrei: Verschlungen sind die Pfade!

Doch eines steht schon heute fest, der Turm schlägt den von Pisa, weil er sich nur vergleichen lässt mit Frankreichs Mona Lisa!

Willibald Zach, Krems

Zu den Berichten über die Eröffnug der NÖ Landesgalerie