Filiale in Möllersdorf sperrt fast ‚über Nacht’ zu. Seit einiger Zeit wollen die Sparkassen ihre Gewinne maximieren, dabei ist ihnen jedes Mittel recht.

Erstellt am 11. November 2019 (10:16)

So sperrt die Sparkasse Baden ihre Filiale in Möllersdorf fast ‚über Nacht’ zu, obwohl diese viele Kunden hat. Mit der Einstellung des Kundendienstes durch Bankmitarbeiter werden auch alle Automaten abmontiert.

Mehrere tausend Einwohner aus Möllersdorf haben nun keine Möglichkeit mehr ihre Bankgeschäfte zu erledigen. Die Post und die Volksbank haben in Möllersdorf bereits seit Längerem geschlossen. Die Kunden werden auf die Filialen Guntramsdorf und Traiskirchen zwangsweise aufgeteilt.

Bei diesen Filialen gibt es kaum freie Parkplätze und die Kunden müssen jeweils ca. 2,5 Kilometer mit dem Auto fahren. Hauptsache die Direktoren haben eingespart und können wieder ihre Gagen erhöhen.“

Karl Mertain, Guntramsdorf