Front gegen Abzug der Kardiologie.

Erstellt am 14. Mai 2019 (14:10)

Was nun die Kremser Stadt bewegt:

Ein Kranken-Schwerpunkt wird verlegt.

Hinauf nach Zwettl, wie geplant, das zur Zeit der letzte Stand!

Ich hab die Koffer schon gepackt,

denn stellt sich ein ein Herzinfarkt,

gilt es dann Ruhe zu bewahren,

und tunlichst Zwettl anzufahren.

Dort wird man jenen Hilfe geben,

die auch die Anfahrt überleben!

Ein so ein Schmarrn, muss man wohl sagen,

drum ist es legitim, zu klagen.

Denn wer den Schwachsinn ausgeheckt,

berechtigt Ärgernis erregt!

Ich selber musste schon vor Jahren

im Kremser Krankenhaus erfahren,

wie schnell nach einem Herzinfarkt

der Kreislauf wiederum intakt!

Drum gebt laut die Parole aus:

„Hände weg vom Krankenhaus!“

Willibald Zach, Krems

Zum Bericht über die drohende Abwanderung der Kardiologieabteilung des Kremser Klinikums nach Zwettl