„Gastronomen sollen selbst entscheiden!“. Die Debatte um das Rauchverbot in der Gastronomie ist wieder entfacht. Gasthäuser werden immer weniger und in den letzten 20 Jahren haben rund 25 Prozent der Gasthäuser in NÖ geschlossen.

Erstellt am 17. Juni 2019 (15:40)

Ein absolutes Rauchverbot würde weitere Schließungen fördern und vor allem kleinere Gaststätten würden darunter leiden. Man sollte die Gastronomen selbst entscheiden lassen, ob sie ein rauchfreies oder ein Raucherlokal betreiben.

Die jetzige Lösung mit abgetrennten Raucherbereichen ist eine sehr gute und akzeptierte Lösung, die man beibehalten sollte. Bei einem absoluten Rauchverbot könnte es auch zu unzumutbaren Auswirkungen für Anwohner kommen, weil Raucher vor die Türe müssten. Betreiber von Gaststätten und unsere Landsleute dürfen nicht bevormundet werden (...).

FPÖ-LAbg. Jürgen Handler, Scheiblingkirchen

Betrifft: Darüber spricht NÖ, „Immer weniger Wirte“, NÖN Neunkirchen, Ausgabe 23/2018.