Rad als gesunde Alternative zum Auto. Ich sitze täglich am Rad, um viele Wege im Umkreis von 8 km , die manche mit dem Auto fahren, via Rad  (mit großem Einkaufskorb am Gepäckträger) zu erledigen.  

Erstellt am 26. Juni 2020 (10:29)

Am meisten gefällt mir beim Radeln, dass die Parkplatzsuche wegfällt und man direkt am Ziel halten kann.

Die Umweltfreundlichkeit des Verkehrsmittels Fahrrad , die finanzielle Ersparnis  sowie mehr Bewegung in guter Luft gegenüber Autofahren ist der große Vorteil der Radbenützung. Auch schon bei ganz kleinen Strecken im Ortsverkehr (Kirche, Bäcker, Post, Greißler, Gemeindeamt, Enkerl zum Kindergarten bringen bzw. abholen, Besuche usw.), bietet das Radfahren eine gesunde Alternative zum Auto.  

In der Gemeinde Laxenburg ist man in der Planung eines internen Radwegenetzes weit fortgeschritten. So wird ein radfahrfreundliches und vor allem sicheres Radfahren für Jung und Alt nach der praktischen Umsetzung des Planes ermöglicht werden.  

Karl Gottfried Jeschko, Laxenburg