Lilienfelder Bezirksfest war „ein voller Erfolg in jeder Hinsicht“

Erstellt am 29. Juni 2022 | 04:53
Lesezeit: 2 Min
Leiter des Organisationskomitees zieht erfreut Bilanz: Weit über 3.000 Gäste feierten in Lilienfeld zwei Tage lang das Jubiläum.
Werbung

Ganz im Zeichen von „100 Jahre Niederösterreich“ stand die Bezirkshauptstadt am Samstag und Sonntag. Das breit gefächerte Programm an drei Hauptstandorten, das die Buntheit und Vielfalt der Region aufzeigen sollte, reichte von der 50-Jahr-Feier der Volksschule Lilienfeld, über ein gemeinsames Konzert aller drei Musikschulverbände im Bezirk und eine spektakuläre Einsatzübung des Polizeihubschraubers bis hin zum Projekt „Seniorinnen und Senioren erzählen von damals“.

Alles zum Fest findet ihr hier

„Beim Bezirksfest feierten weit über 3.000 Gäste mit und verwandelten Lilienfeld mit 1.000 Beteiligten in eine Oase der Gemeinsamkeit, der Regionalkultur und des Ehrenamtes“, heißt es in einer Aussendung der Kultur.Region.Niederösterreich.

Vizebürgermeister Manuel Aichberger, der Leiter des Organisationskomitees, zieht im NÖN-Gespräch erfreut Bilanz: „Jeder einzelne Beitrag hat zum Gesamt-Erfolg beigetragen. Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen – ein voller Erfolg in jeder Hinsicht.“

Fest in Lilienfeld mit nachhaltigen Effekten

Als ein besonderes Highlight nennt Aichberger die Einsatzübung des Polizeihubschraubers auf der Stadtsport-Anlage, die zu vollen Tribünen geführt hatte. Mit dem Bezirksfest habe man unterschiedliches Publikum angesprochen und mit dem Bespielen mehrerer Hauptstandorte ein „vielfältiges und buntes Programm geboten“. Durchwegs positives Feedback der Gäste und der gute Besuch seien der Lohn dafür.

Stolz zeigt sich der Chef-Organisator speziell auch auf die nachhaltigen Effekte des Festes. So soll etwa der eigens gegründete Bezirkschor weiter Bestand haben. Und: „Es gab jetzt schon Gespräche, den im Prälatenhof abgehaltenen Bauernmarkt als regionales Format zu etablieren“, weiß Aichberger.

Werbung