Sprechtag: Das wünscht sich Rohrbachs Nachwuchs

Generelles Radfahrverbot am Spielplatz oder Fahrradständer sind Anliegen.

NÖN Redaktion Erstellt am 22. September 2021 | 04:27
Anliegen der Kinder - Sprechtag: Das wünscht sich Rohrbachs Nachwuchs
Jugendgemeinderätin Nicole Panzenböck besprach mit Anna und Tobias Grammelhofer beim Rohrbacher Kindersprechtag Anliegen.
Foto: Brenn

Schon seit Jahren gibt die Gemeinde Rohrbach speziell Kindern die Möglichkeit, ihre Anliegen und Wünsche direkt bei der Gemeindevertretung einzubringen.

Beim Kindersprechtag im September nutzten Anna und Tobias Grammelhofer diese Möglichkeit und machten bei Jugendgemeinderätin Nicole Panzenböck auf einige Verbesserungsmöglichkeiten am Spielplatz „An der Sägemühle“ aufmerksam.

„Als Gemeinde ist es uns wichtig, dass alle Altersgruppen ihre Anliegen äußern können. Jugendgemeinderätin Nicole Panzenböck

440_0008_8182078_lil38rokisprechtag.jpg
Jugendgemeinderätin Nicole Panzenböck besprach mit Anna und Tobias Grammelhofer beim Rohrbacher Kindersprechtag Anliegen.
Brenn

So würden sie um ein generelles Radfahrverbot am Spielplatz bitten, da es durchaus auch schon zu gefährlichen Zwischenfällen mit spielenden Kindern und Radfahrern gekommen sei.

Außerdem würden sie sich einen Fahrradständer sowie einen Gassi-Sackerl-Ständer für Hunde wünschen. Und: Ein Mistkübel stehe bei einem im Winter beliebten Rutsch-Hügel im Weg, dieser möge versetzt werden.

Von einem weiteren Kind kam noch die Anregung, einen Basketballkorb beim Spielplatz „An der Sägemühle“ aufzustellen. „Als Gemeinde ist es uns wichtig, dass alle Altersgruppen ihre Anliegen äußern können. Beim Kindersprechtag bekommen vor allem die Kleinsten dazu die Möglichkeit“, freut sich die Jugendgemeinderätin, dass das Angebot gut angenommen wird.