Erste Blicke auf neue Piste. Die NÖN präsentiert Bilder und alle Daten vom Ausbau des Annaberger Skizentrums Reidl.

Von Markus Zauner. Erstellt am 22. November 2016 (04:29)
NOEN, Heidlmair
Rund 40 Meter breit ist die neue Piste im Bereich Söllnreith, einzig angenügend Schnee mangelt es aktuell noch.

Die Pfarrboden-Lifte sind Geschichte, dafür wurde der Ausbau des höher gelegenen Skizentrums Reidl soeben abgeschlossen. Im Bereich Söllnreith entstand eine rund 1.000 Meter lange neue Renn- und Trainingspiste, die abseits des Wettkampfbetriebes auch für den Publikumsskilauf zur Verfügung steht.

Die NÖN war am Wochenende vor Ort unterwegs, um ihren Lesern exklusiv erste Bilder von der frisch angelegten Strecke und alle Daten zu präsentieren.

„Die Piste ist sicher auch für den Publikumsskilauf interessant.“ 

Wolfgang Labenbacher, der Präsident des NÖ Landesskiverbandes

Wolfgang Labenbacher, der Präsident des NÖ Landesskiverbandes, hat das neue Angebot bei den Annaberger Liften bereits inspiziert und ist überzeugt: „Die Strecke erfüllt die verschiedensten Anforderungen. Kinder- und Firmenrennen bis hin zu FIS-Rennen werden möglich sein. Die Piste ist aber sicher auch für den Publikumsskilauf interessant.“

NOEN, Heidlmair
Ein Blick auf das flachere Stück der Strecke.

Labenbacher lobt, dass dieLift-Gesellschaft die Zusagen eingehalten hat, bei der Gestaltung der neuen Strecke mitbestimmen zu dürfen: „Auf unsere Initiative hin wurde die Piste etwa noch breiter gebaut.“ Und: „Der Aufwand für die Trainings- und Rennveranstalter beim Absperren der Strecke wird auch relativ gering ausfallen. Aus Sicht des Sports kann man mit dieser Lösung zufrieden sein“, freut sich Labenbacher.

Piste wurde verbreitert

Außerdem wurde bei den Annaberger Liften die Piste Almboden verbreitert. „Um eine noch bessere Aufteilung für Trainings- beziehungsweise Renn-und Publikumsskilauf bieten zu können“, nennt Annabergs Lifte-Geschäftsführer Karl Weber den Vorteil. Neu ist im Annaberger Ski-Eldorado auch eine Übungsloipe mit Obstacles, also Hindernissen, im Bereich des Anna-Landes.

Die Annaberger Lifte wollen bei entsprechender Schneelage am Donnerstag, 8. Dezember, den Skibetrieb aufnehmen. Erwartet werden heuer bei gutem Saisonverlauf rund 80.000 Ersteintritte — 72.000 standen vergleichsweise im vergangenen Winter zu Buche.

Umfrage beendet

  • Freuen Sie sich schon auf die neue Piste?