Annaberg , Türnitz

Erstellt am 13. Januar 2017, 11:16

von Redaktion noen.at

Feuerwehr barg herrenlosen Pkw auf B20. Am Mittwoch rückte die Feuerwehr Türnitz (Bezirk Lilienfeld) zu einer Pkw-Bergung Richtung Annaberg aus. Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen und hing seitlich in der Bachböschung. In dieser Jahreszeit ja nichts Unübliches, doch die Bergung hatte einen kuriosen Hintergrund...

Das Fahrzeug war nämlich laut einer Aussendung der Türnitzer Florianis "schon vor gut etwa drei Wochen" von der Straße abgekommen bzw. "verunfallt" und war von seinem Lenker einfach dort stehen gelassen worden.

Nach einer Meldung der Polizei an die BH Lilienfeld beschloss man, den Wagen laut FF-Aussendung "wegen Gefahr in Verzug" zu bergen - denn die Lage des Autos würde bei eintretender Schneeschmelze und dadurch entstehendem Hochwasser eine Gefahr darstellen.

Nach Absicherung der Einsatzortes und einer kurzen Lageerkundung entschlossen die Feuerwehrleute sich dazu, die B20 mit Hilfe der Polizei zu sperren und die Bergung mittels Seilwinde durchzuführen. Nach einer halben Stunde konnte die FF Türnitz wieder einrücken

Im Einsatz standen:

FF Türnitz mit vier Mann und zwei Fahrzeugen
Polizei mit zwei Mann
Gemeinde Türnitz mit einem Mann