Schmieraktion im Lilienfelder Stiftspark. Chineser und Parkbank wurden Ziel einer Sprayattacke. Bürgermeister fordert von den Übeltätern Wiedergutmachung.

Von Markus Zauner. Erstellt am 06. September 2016 (05:00)
NOEN
Mit diesem Geschmiere wurde der Chineser verschandelt.

Unbekannte Sprayer wüteten im Stiftspark: Der Aussichtsturm Chineser wurde in einer Nacht- und Nebelaktion ebenso wild beschmiert wie eine vom Fremdenverkehrsverein Lilienfeld gestiftete Bank, die zum gemütlichen Verweilen einlädt.

„Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro“, weiß Bürgermeister Herbert Schrittwieser. Bei der Polizei wurde Anzeige erstattet.

„Die Verursacher wären gut beraten, sich bei der Gemeinde oder der Polizeiinspektion Lilienfeld freiwillig zu melden.“

Bürgermeister Herbert Schrittwieser

Der Mitte September aus dem Amt scheidende Ortschef ist sich sicher, dass der oder die Täter ausgeforscht werden können. „Die Strafe bei einer Selbstanzeige ist vorteilhaft.

Die Verursacher wären daher gut beraten, sich bei der Gemeinde oder der Polizeiinspektion Lilienfeld freiwillig zu melden“, erklärt Schrittwieser. Er fordert von den Übeltätern die Wiedergutmachung des verursachten Schadens.

NOEN, privat
Auch kein schöner Anblick ist die verunzierte Parkbank.