Bezirk Lilienfeld: Kinderarztstelle auch 2020 unbesetzt. Bewerber kann Standort für seine Ordination im Bezirk frei wählen, trotzdem weiter keine Interessenten.

Von Markus Zauner. Erstellt am 30. Dezember 2020 (05:03)
Fotoart by Tommy Weiss_pixelio.de

Der Dauerbrenner Kinderarzt-Suche geht 2021 weiter. Die letzte Möglichkeit, die seit 1. Jänner 2017 vakante und einzige Kassenvertragsstelle für den Bezirk Lilienfeld heuer noch zu besetzen, ist dahin.

Denn auch die jüngste Ausschreibung, die bis Mitte Dezember gelaufen war, brachte keine Bewerber, bestätigt die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK).

Die nächste Ausschreibungsrunde wurde mittlerweile zu den gleichen Bedingungen wie bisher eingeläutet, bestätigt Gudrun Geist von der ÖGK: „Der Bewerber kann den Standort für seine Ordination im gesamten Bezirk Lilienfeld frei wählen.“

Die Ausschreibungsfrist dauert diesmal bis zum 14. Jänner. Gesucht wird ein Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde zu Mindestordinationszeiten von zehn Stunden an zwei Tagen die Woche.

Ernüchternd ist die Sachlage für Bürgermeister Wolfgang Labenbacher aus Lilienfeld, wo die Kinderarztstelle bis Ende 2016 besetzt war: „Die Kontakte zur Ärzteschaft haben kein Ergebnis gebracht.“ Der Ortschef versichert, dass sich die Gemeindeführung in puncto Suche nach geeigneten Räumlichkeiten für einen Kinderarzt „sehr anstrengen würde.“ Und: „Auch eine Lösung mit dem Landesklinikum könnten wir uns vorstellen“, betont Labenbacher.

Umfrage beendet

  • Glaubt ihr noch an eine Lösung der Kinderarztmisere im Bezirk Lilienfeld?