St. Veiter brachte zwei neue Naturführer heraus

Erstellt am 24. Juni 2022 | 04:59
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8396519_lil25ve_baumgartner_c_wohlmann.jpg
Bernhard Baumgartner präsentierte der NÖN seine neuen Natur- und Wanderführer, die die Vielfalt des Landes Niederösterreich gekonnt widerspiegeln.
Foto: Wohlmann
Bernhard Baumgartner ist fast 80 Jahre alt. Buchprojekte hat er noch einige im Sinn.
Werbung

„Ein echter Naturmensch“: So bezeichnet sich Bernhard Baumgartner.

Der fast 80-jährige St. Veiter hat zwei neue Naturführer herausgebracht: die „Naturschätze Niederösterreichs“ und den „Naturführer Niederösterreich“. Schon zur „Babenbergerausstellung“ 1976 im Stift Lilienfeld verfasste der Buchautor und Wanderexperte seinen ersten Wander- und Landschaftsführer über die „Voralpen an Traisen und Gölsen“.

Seither sind über 20 weitere Werke entstanden, darunter die Ort-Chronik, das Häuserbuch von St. Veit an der Gölsen und der Führer für den Naturerlebnisweg St. Veiter Staff.

Zur NÖ Landesausstellung 2022 in Marchegg gibt es nun im Kral-Verlag sogar zwei zueinander passende Neuausgaben. „,Naturschätze NÖ‘ als informativen Bild-Text-Band und für Wanderungen und Ausflüge quer durch die Jahreszeiten den ,Naturführer NÖ‘“, führt er aus.

Naturbursch ist als Blogger im Internet aktiv

Von österreichweit nur im Bezirk Lilienfeld vorkommenden botanischen Raritäten wie der Göllerrose oder dem Zungen-Mäusedorn reichen die Beschreibungen der Naturexkursionen und Wanderziele. „Diese führen bis ins Wald- und Weinviertel und auf die höchsten Gipfel im Alpenland Niederösterreich“, verrät er.

Die Lilienfelder Orchideenberge kann man auf Baumgartners Spuren ebenso erleben wie die „Weite Welt vor der Haustür“ rund um die aktuellen Marchfeld-Geheimnisse mit Auwäldern und Sandbergen beim Standort der Landesausstellung in Marchegg.

Ausführlich behandelt Baumgartner die Entstehung der Landschaften Niederösterreichs, ebenso die Gesteinswelt. „Für Blumenfreunde bieten die zahlreichen Abbildungen eine Anleitung für eigenes Naturforschen“, erzählt er.

Der begeisterte Wanderer ist auch als Blogger unter www.wandertipp.at aktiv. Mit seinen neuesten Büchern schafft er einen umfassenden Wegweiser zu den Schätzen der Natur in Niederösterreich. „Mein Jahr richtet sich nicht nach Feiertagen, sondern nach dem, was gerade blüht“, betont er. Weitere Buchprojekte schließt er nicht aus.

Werbung