Stromausfall, Lawinengefahr und Streckensperre. Die Wetterkapriolen im Bezirk Lilienfeld gehen weiter: Durch die Schneelast brachen Bäume und beschädigten die Stromleitung. Rund 200 Haushalte sind betroffen, bestätigt EVN-Sprecher Stefan Zach. Die Techniker sind mit dem Skidoo im Einsatz, um zu den betroffenen Trafostationen zu gelangen. 

Von Markus Zauner und Nadja Straubinger. Erstellt am 08. Januar 2019 (12:10)

Die Feuerwehr unterstützt die  EVN derzeit, um die Stromversorgung wieder flott zu bekommen. „Vier 150 KVA-Notstromaggregate der Feuerwehren, die in ganz Niederösterreich verteilt sind, wurden nach Annaberg geliefert“, bestätigt Bezirksfeuerwehrkommandant Anton Weiss.

Zwei wurden bereits in Betrieb genommen.  Und auch ein Teil der Leitungen wurde laut Zach schon repariert. Die Aggregate sollen aber bleiben: "Bei den Wetterprognosen wollen wir gerüstet sein."

Auf der Gemeindealpe Mitterbach bleiben die Gipfelbahn  und alle Pisten oberhalb von 1.300 Metern Seehöhe weiter wegen „großer Lawinengefahr“ gesperrt. 

Und auch die Mariazellerbahn fährt auf der Bergstrecke nicht, vorerst bis Donnerstag. Die Növog hat jedoch einen Schienenersatzverkehr eingerichtet.