Bezirk Lilienfeld: 100 Jahre in zwei Tagen

Erstellt am 21. Juni 2022 | 20:09
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8395792_lil25darueber_lilienfeld_c_wohlmann.jpg
Ganz Lilienfeld wird am kommenden Wochenende zum Festgelände, auch das Areal rund um das Stift.
Foto: Wohlmann
Programm der Gemeinden, Vereine und Organisationen zeigt Vielfalt des Bezirks.
Werbung

 Das nächste Wochenende steht ganz im Zeichen des Jubiläums „100 Jahre Niederösterreich“. Die Stadt Lilienfeld bietet zum Bezirksfest mit den 14 Gemeinden ein vielfältiges Programm für die ganze Familie.

Das Bezirksfest wird an mehreren Standorten in der Stadtgemeinde Lilienfeld gefeiert, so auch beim Stift, Schul- und Sportareal, Sozialzentrum sowie Gemeindeamt. Diverse Ausstellungen und Mitmach-Stationen gestalten ein breit gefächertes Programm für groß und klein. Auch ein umfangreiches kulinarisches und gastronomisches Angebot wird es in Kooperation mit den Wirten, Vereinen und Einsatzorganisationen geben.

Mehrere Hauptstandorte mit Attraktionen bespielt

Das „100 Jahre Niederösterreich-Bezirksfest Lilienfeld“ ist, wie der Name bereits verrät, ein Fest des gesamten Bezirkes, der gesamten Region und aller Gemeinden für alle Bewohnerinnen und Bewohner des Traisen-Gölsentals und darüber hinaus.

Der Leiter des Organisationskomitees, Manuel Aichberger, gibt schon vorab Einblicke in das tolle Programm des Jubiläumsfestes: „Nach den niederösterreichweit gleichen Vorgaben gibt es zwei Bereichsschwerpunkte: Der Samstag ist der Tag der Vereine und der Sonntag gilt als Tag der Regionalkultur“, erklärt der Vizeortschef.

Für das Organisationskomitee stand von Anfang an fest, dass nicht nur alle Bezirksgemeinden, sondern auch alle Blaulicht- und Einsatzorganisationen, Kammern und Interessenvertretungen, alle Schulen, die Vereine, Musiker und Künstler und viele mehr eingebunden werden.

Im Unterschied zu anderen Bezirken, in denen es eine große Hauptbühne oder einen Hauptaustragungsort gibt, an dem sich alles Wesentliche abspielt, werden in Lilienfeld mehrere Hauptstandorte mit Attraktionen bespielt.

„Zu den Höhepunkten zählen sicher die Einsatzübung des Polizeihubschraubers auf der Stadtsportanlage, die Präsentation und Autogrammstunde mit den NÖ Olympiasiegern in der MD Ski & Golf Mittelschule, die Gemeindemesse mit Festdeklaration, die 50-Jahr-Feier der Volksschule Lilienfeld, allesamt am Samstag, der Festgottesdienst oder auch das gemeinsame Konzert aller drei Musikschulverbände am Sonntag“, schildert der Leiter des Organisationskomitees.

An beiden Festtagen wird es einen regionalen Bauernmarkt, einen Kunsthandwerksmarkt, Ausstellungen des Vereins Kunstprisma, Beiträge des Schützenvereins, des Bezirksmuseums und des Stiftes geben. Zwei Open-Air-Konzerte am Samstagabend laden zum Ausklang bis in die frühen Morgenstunden ein.

Eigene Gründung eines Projekt-Chors

Im Zuge des Bezirksfestes wurde eigens ein Chor gegründet, bei dem sich Musikbegeisterte aus dem ganzen Bezirk melden konnten, um mitzuwirken. In drei gemeinsamen Proben unter der Leitung von Agnes Schaffhauser vom Chor St. Veit wird der Auftritt vorbereitet.

„Es geht darum, ein Zeichen für das gemeinsame Singen zu setzen, da es in den letzten beiden Jahren so schwierig war, sich im Bezirk zu vernetzen und die Möglichkeit für ein kurzes chöreübergreifendes Projekt zu schaffen“, betont Agnes Schaffhauser. Gesungen werden hauptsächlich niederösterreichische Volkslieder und leichte, lustige Literatur, so die Chorleiterin.

Gemeinsam mit seinem Organisationskomitee, das alle wesentlichen Planungs- und Umsetzungsschritte kennt und berät, und allen Mitwirkenden blickt Vizeortschef Manuel Aichberger zuversichtlich auf ein besucherstarkes Fest-Wochenende.

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Lebenswertes NÖ: Wie bewertet ihr die Lebensqualität im Bundesland?