Verstärkt Impfbusse im Bezirk Lilienfeld

Eine Impfquote von zumindest 60 Prozent soll erreicht werden.

Erstellt am 29. September 2021 | 14:04
Ärzte würden am liebsten alle impfen
Die Corona-Schutzimpfung soll forciert werden.
Foto: APA (Symbolbild)

Die weiter hohen Corona-Infektionszahlen im Bezirk waren Thema der jüngsten Bürgermeisterkonferenz mit Bezirkshauptmann Franz Kemetmüller. Fazit: Es wurde vereinbart, die Impfbusse des Landes Niederösterreich verstärkt in die heimischen Gefilde zu holen.

„Ziel ist es, im Bezirk auf eine Impfquote von zumindest 60 Prozent zu kommen“, bestätigt der Türnitzer Bürgermeister und Gemeindebund-Bezirksobmann Christian Leeb. Aktuell liegt die Quote bei 59,6 Prozent. Nächster Halt des Impfbusses ist am Dienstag, 5. Oktober, in Lilienfeld, Traisen und Türnitz (Details siehe PDF-Datei unten).

Für das Impfen mit dem Impfstoff BioNTech/Pfizer ist keine Anmeldung erforderlich. Es werden jeweils Erstimpfungen, Zweitimpfungen und Auffrischungsimpfungen durchgeführt. 

Impfbus.pdf (pdf)