Filmteam ist wieder im Bezirk Lilienfeld unterwegs. Die nächsten Termine der Filmchronisten sind in Lilienfeld, Türnitz und Hohenberg. Fotos, Filme und spannende Erzählungen werden schon jetzt entgegengenommen.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 03. März 2021 (03:49)
Das mobile Filmstudio tourt wieder durchs Pielachtal. Start ist in Ober-Grafendorf.
Filmchronisten

Seit rund einem Jahr sind „die Filmchronisten“ in der Region unterwegs, um regionale Geschichten und altes Wissen zu sammeln. Ziel ist es, 100 Kurzfilme zu gestalten. Im Frühling begibt sich das mobile Filmstudio wieder auf Quellensuche.

„Aufgrund der Corona-Maßnahmen haben wir leider den geplanten Termin Ende April verschieben müssen“, informiert Gemeinderat Ferdinand Lerchbaumer. Als neue Hohenberger Termine wurden der 4. und 5. Juni fixiert. Lerchbaumer: „Diesbezüglich wird aber noch ein Informationsabend mit allen Beteiligten und interessierten Teilnehmern Anfang Mai am Gemeindeamt in Hohenberg stattfinden. Leider haben wir den ersten Info-Abend ebenso aufgrund der Corona-Maßnahmen verschieben müssen.“ Bislang haben sich fünf Vereine und einzelne Personen gemeldet, die sich mit ihren interessanten Geschichten und Erinnerungen von damals aus Hohenberg einbringen wollen.

„Aufgrund der Corona-Maßnahmen haben wir leider den geplanten Termin Ende April verschieben müssen“

Zur Erinnerung: Mit dem Projekt „Die Filmchronisten“ möchte die Leader-Region Mostviertel-Mitte Erinnerungen der letzten Zeitzeugen, unschätzbares, oft nur mündlich überliefertes Wissen, aber auch spannende Entwicklungen dokumentieren und für nachfolgende Generationen bewahren. Seit Februar letzten Jahres ist das Team mit dem mobilen Filmstudio in der Region auf Tour. „Durch die Corona-Eindämmungsmaßnahmen mussten schon im Vorjahr Termine in den Gemeinden leider verschoben werden“, bedauert Projektbetreuerin Isabella Größbacher-Stadler. Dennoch konnten unter anderem in Mitterbach, Annaberg und St. Aegyd bereits aufregende Filmprojekte umgesetzt und der Lockdown für Schnitt und Bearbeitung genutzt werden. Erste Filmvorführungen in den Gemeinden sind ab dem kommenden Sommer geplant.

„Wir suchen noch Geschichten, Erinnerungen, Fotos, Filme und Ideen für die Gestaltung von kurzen Filmen über das Leben in Hohenberg damals und heute“

Weitere Drehtermine im Bezirk sind der 21. und 22. Mai in Lilienfeld und der 28. und 29. Mai in Türnitz. „Im Sommer und Herbst wollen die Filmchronisten daraus weitere spannende Kurzfilme gestalten“, kündigt Größbacher-Stadler an.

Informationen zu den Dreharbeiten und aktuelle Termine sind unter www.filmchronisten.at zu finden.

„Wir suchen noch Geschichten, Erinnerungen, Fotos, Filme und Ideen für die Gestaltung von kurzen Filmen über das Leben in Hohenberg damals und heute“, sagt Lerchbaumer. Bei Interesse steht er unter 0664/75004705 bzw. Gemeinderat Wagner Manfred unter 0664/3444393 zur Verfügung. Wer Infos zu den anderen Gemeinden hat, kann sich gerne auch schon jetzt direkt an das Team der Filmchronisten wenden, Ideen per Mail an office@original.at übermitteln oder sich telefonisch im Leader-Büro unter 02722/730929 melden.