„Speis“ öffnete Pforten in Wiesenfeld. 23 regionale Anbieter offerieren ihre Produkte ab sofort im neuen Selbstbedienungsladen neben der B 18.

Von Markus Zauner. Erstellt am 23. September 2020 (04:00)
Bei der Eröffnung waren Bürgermeister Johann Gastegger, Vizebürgermeister Christian Fischer, die Mandatare Andreas Gamböck, Anton Reischer, Bernhard Kimeswenger und Andreas Herz sowie Bezirksbauernkammerobmann Reinhold Mader und Bezirksbäuerin Erni Berger dabei. Ortschef Gastegger gratulierte zur Idee und Umsetzung und wünschte viel Erfolg.
Stefan Gamböck

,,Dem Trend nach regionalen Produkten wird dadurch Rechnung getragen“: Schon im Vorfeld hatte Bürgermeister Johann Gastegger viel Lob für den neuen Selbstbedienungsladen parat. Am Wochenende wurde die „Speis“ in Wiesenfeld, direkt an der B 18, nun offiziell eröffnet.

Hinter dem Projekt steht der bekannte Most- und Sirupheurige Oberhellgrund der Familie Tiefenbacher. 23 regionale Direktvermarkter, großteils aus dem Bezirk Lilienfeld, aber auch aus dem Nachbarbezirk St. Pölten, bieten in der „Speis“ ab sofort eine breite Produktpalette an – von Milchprodukten über Säfte bis hin zu Eiern und Fleisch. Die Zeit für ein solches Projekt sieht Initiator Markus Tiefenbacher gekommen: „Corona hat die Wertschätzung der Kunden für landwirtschaftliche Produkte aus der Nähe verstärkt.“

Die Kunden können im neuen Selbstbedienungsladen in Wiesenfeld bequem mittels elektronischer Kassa bezahlen – vierundzwanzig Stunden, sieben Tage die Woche.