Weihnachtsgestecke in Lilienfeld sind futsch. Vor dem Geschäft deponierte Waren wurden gestohlen, Blumenhändlerin hat Anzeige erstattet.

Von Bernhard Herzberger. Erstellt am 03. Dezember 2020 (17:48)
Symbolbild
APA

Adventgestecke, Laternen und Kerzen hat Maria Wagner vor ihrem Blumengeschäft „WAMA fower flow“ aufgestellt — auf Vertrauensbasis, damit sich die Leute in der ohnehin umsatzschwachen Zeit des Lockdowns wenigstens selbst kontaktlos etwas abholen können. Doch mit dem Vertrauen ist es nun vorbei. In der Nacht auf Donnerstag ist alles verschwunden — ohne Bezahlung.

„Ich habe 400 Euro Schaden. Jetzt wird die schwierige Zeit noch schwerer werden…“, klagt die Blumenhändlerin und erstattete Anzeige. Außerhalb der Verkaufszeiten wird sie jedenfalls nichts mehr vor dem Geschäft aufstellen. Sie ist enttäuscht und hat auf Anraten der Polizei Fotos von einigen gestohlenen Gegenständen auf Facebook veröffentlicht. „Falls jemand was davon geschenkt bekommt oder wo sieht, bitte bei mir oder der Polizei in Lilienfeld melden“, ist sie dankbar für Hinweise.