Corona-Alarm im Bezirk Lilienfeld. In einer Woche bezirksweit 18 Neuerkrankungen. 36 Schüler der NMS Lilienfeld weiter in Quarantäne, Spitalsbetrieb läuft trotz positiver Testung eines Arztes normal.

Von Markus Zauner. Erstellt am 16. September 2020 (08:01)
Die Corna-Ampel zeigt gelb. 
SP-Photo, Shutterstock.com

Seit Beginn der Pandemie wurden bezirksweit (Stand Mittwochfrüh) 82 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Nach vorübergehender Ruhe geht die Kurve nun empfindlich nach oben. Binnen einer Woche wurden 18 Neuerkrankungen registriert.

Die neuen Fälle sind auf Ansteckungen innerhalb von Familien zurückzuführen. Coronavirus-Erkrankungen melden auch die NMS Lilienfeld und das Landesklinikum Lilienfeld (NÖN.at berichtete exklusiv). Die momentane Lage hier im Detail:

NMS Lilienfeld: Bei zwei Schülern, die im selben Haushalt leben, aber unterschiedliche Klassen besuchen, wurde das Coronavirus nachgewiesen. Vier daraufhin in Quarantäne geschickte Lehrer der beiden betroffenen Klassen sind mittlerweile negativ getestet worden, ebenso die 34 Mitschüler. In Isolation befinden sich die vier Lehrer und insgesamt 36 Schüler der zwei Klassen vorerst aber weiter. Aktuell ist für sie Distance Learning angesagt.

In allen anderen Klassen der NMS und MD Ski & Golf-Mittelschule Lilienfeld läuft der Betrieb ohne Einschränkungen. Bürgermeister Wolfgang Labenbacher lobt daher das Corona-Präventionskonzept der Schule: „Die Sorgfalt, mit der hier gearbeitet wird, bewährt sich in diesem Fall besonders.“ Erfahrung im Umgang mit Covid-19 hat die NMS und MD Ski & Golf Lilienfeld übrigens bereits im Frühjahr gesammelt, als es ebenfalls Corona-Alarm gab.

Landesklinikum Lilienfeld: Am heimischen Spital ist bei einem Arzt das Coronavirus nachgewiesen worden. Alle Kontaktpersonen seien getestet worden, bis jetzt habe es noch keinen positiven Befund gegeben, präzisiert Bernhard Jany von der NÖ Landesgesundheitsagentur. Aktuell befinden sich fünf Spitalsmitarbeiter in Quarantäne. Sorgen müssten sich die Patienten aber keine machen, betont Jany. ,,Der Spitalsbetrieb kann ohne Einschränkungen aufrecht erhalten werden.“

Wegen der gestiegenen Fallzahlen ist das Landesklinikum Lilienfeld (wie berichtet) wieder für die Behandlung von Covid-19-Erkrankungen reaktiviert worden – für Patienten aus ganz Niederösterreich, mit vorläufig acht Isolierbetten sowie einem Beatmungsplatz. In der Vorwoche ist im Krankenhaus ein 87-Jähriger im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben, am Dienstag wurde der Todesfall einer 96-Jährigen gemeldet.

Gelbe Ampel für Lilienfeld

Seit Dienstag gilt im ganzen Bezirk die Ampelfarbe Gelb – diese steht für mittleres Risiko. Dadurch soll die Aufmerksamkeit der Bevölkerung erhöht werden.