Verkehrsrisiko zu hoch: Entschärfung der L107 geplant. Ausfahrproblem vom Schotterparkplatz gegenüber dem Gemeindeamt in die L 107 wird bald der Vergangenheit angehören. Verkehrsspiegel soll Unfallrisiko minimieren.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 13. Oktober 2017 (18:14)
NOEN, privat
„Hier werden im Zuge der Parkplatzsanierung die Schautafeln der Gemeinde Eschenau wieder aufgestellt“, erklärt Bürgermeister Alois Kaiser.

Es ist nicht ungefährlich, von diesem Parkplatz wieder auf die Straße zu fahren. Das haben schon viele gemerkt, die den geschotterten Parkplatz gegenüber der Gemeinde genutzt haben.

Das soll nun besser werden. Im Zuge der geplanten Parkplatzsanierung, die im letzten Gemeinderat beschlossen wurde, sollen einerseits die Parkfläche gekennzeichnet werden, sodass in Hinkunft hier nicht mehr „kreuz und quer geparkt wird“, erklärt Bürgermeister Alois Kaiser.

Verkehrsspiegel soll Situation entschärfen

Außerdem wird dann der Zu- und Ausfahrtsbereich an einer Stelle fix vorgegeben sein und ein Verkehrsspiegel aufgestellt.

„Diese Maßnahme soll zu mehr Sicherheit in diesem Bereich beitragen“, betont Kaiser. Außerdem werden durch die Parkplatzordnung rund sechs Abstellplätze mehr geschaffen, was ebenso den Bürgern zugute kommt.

Auch die Schau- und Infotafeln der Gemeinde Eschenau erhalten in diesem Bereich neue Fundamente.

Der Gemeinderat hat die Firma Zöchling mit den Arbeiten zur Parkplatzgestaltung zum Preis von 22.931,40 Euro beauftragt. Dabei soll der Vorplatz asphaltiert werden und der Parkplatz mit Rasengittersteinen befestigt werden.