Crash auf B23-Baustelle: Einsatz in der Finsternis für FF St. Aegyd

Erstellt am 05. August 2022 | 14:02
Lesezeit: 2 Min
Grazer krachte gegen Felsenböschung und überschlug sich dann mit seinem Wagen. Notarzthubschrauber rückte in der Finsternis aus.
Werbung

Schwerer Unfall Donnerstagnacht zwischen Terz und Lahnsattel: Ein Grazer verlor im Baustellenbereich der B 23 die Kontrolle über seinen Wagen; vermutlich war er für die Fahrbahnverhältnisse ein wenig zu rasant unterwegs gewesen.

Sein Pkw kam ins Schleudern, prallte gegen eine felsdurchsetzte Böschung, überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker und sein Beifahrer konnten sich selbst aus dem Auto befreien.

Als die  Feuerwehr St. Aegyd-Markt eintraf, versorgte bereits die Mannschaft des Roten Kreuzes Mariazellerland mit dem Team des Notarzthubschraubers "Christophorus 17" die beiden Verletzten und brachte sie ins Spital. Die St. Aegyder Floriani kühlten den qualmenden Motorraum mit Wasser und entfernten den demolierten Wagen von der Fahrbahn.

Die B 23 war während der Bergung in diesem Abschnitt gesperrt.

Werbung